Antworten auf Ihre Fragen

In diesen FAQs finden Sie Informationen zur Aufstiegsfortbildung "geprüfter Meister für Schutz und Sicherheit", zu den Prüfungen bei der Industrie und Handelskammer und zum Ablauf Ihrer Weiterbildung bei der Akademie für Sicherheit (AfS). Falls Sie darüber hinaus Fragen haben, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf! Gerne beraten wir Sie individuell.

Übersicht

1. Ablauf des Fernlehrgangs zum „Meister für Schutz und Sicherheit“ bei der Akademie für Sicherheit (AfS)

Wie lange dauert der Fernlehrgang zum „Meister für Schutz und Sicherheit“?

Das kann jeder Teilnehmer selbst entscheiden, zwischen sechs Monaten und zwei Jahren. Wir empfehlen ein Jahr.

Wann kann ich den Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) beginnen?

Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Wie kann ich mich zum Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) anmelden?

Anmelden können Sie sich unter:
http://www.meister-fuer-schutz-und-sicherheit.de/fernlehrgang/meister-schutz-und-sicherheit/

Wie geht es nach der Anmeldung zum Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ weiter?

Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Anruf / eine Email von unserer Verwaltung. Hierbei werden Ablauf und Zeitraum des Lehrgangs sowie die Bezahlung besprochen.

Wann erhalte ich die ersten Unterlagen?

Die ersten Unterlagen erhalten Sie, wenn wir den unterschriebenen Vertrag zurückerhalten haben und die erste Rate eingegangen ist.

Wie ist der Ablauf nach der Anmeldung zum Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS)?

Sie erhalten einen individuellen Lehrgangsplan, der Ihnen zeigt, in welchem Zeitrahmen Sie welche Lektionen bearbeiten müssen. Sie bekommen einen Teilnehmerbetreuer zugeteilt und die Daten für den Einführungstag und das Einführungswebinar.

Was sind Webinare?

Webinare sind eine einfache Möglichkeit, den Teilnehmern via Internet Inhalte des Lehrgangs zu vermitteln, ohne dass Dozent und Teilnehmer am selben Ort sein müssen. Ein Beispiel finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=jDO0MkBHWjw

Ich habe ein Webinar verpasst oder will die Webinare gerne schon vor den offiziellen Terminen sehen. Ist das möglich?

Ja, alle Webinare im Rahmen des Fernlehrgangs „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit werden als Video aufgezeichnet und können auf Wunsch gerne jederzeit ohne Zusatzkosten angesehen werden.

Wie kann ich während des Fernlehrgangs „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit mit meinem Teilnehmerbetreuer kommunizieren?

Sie können mit Ihrem Teilnehmerbetreuer telefonisch, per Mail oder auch per Skype kommunizieren. Selbstverständlich können Sie sich bei Fragen auch jederzeit an die Zentrale der Akademie für Sicherheit in Nürnberg wenden.

Was sind die Inhalte der Präsenztage im Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS)?

Es gibt:

  • einen Einführungstag für Einsteiger in den Fernlehrgang (viermal im Jahr)
  • einen Präsenztag zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (AdA) gem. AEVO
  • drei Präsenztage zur Prüfungsvorbereitung auf die „Grundlegenden Qualifikationen“
  • drei Präsenztage zur Prüfungsvorbereitung auf die „Handlungsspezifischen Qualifikationen“

Was wird an den Prüfungsvorbereitungstagen genau gemacht?

An den Prüfungsvorbereitungstagen werden an die richtige Prüfung angepasste Prüfungsaufgaben unter Prüfungsbedingungen geschrieben, die vielfach in der Prüfung wiederkehrende Aufgaben beinhalten.
Diese werden im Anschluss besprochen und nochmal die Kerninhalte des jeweiligen Themenbereichs wiederholt.
Zudem gibt es konkrete Prüfungstipps, um den „Feinschliff“ für die Prüfung zu erreichen.

Dürfen an den Prüfungsvorbereitungstagen nur Teilnehmer am Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) teilnehmen?

Nein, an den Prüfungsvorbereitungstagen kann gegen Bezahlung jeder Prüfungsanwärter teilnehmen.

Wann und wo finden die Präsenztage statt?

Die Präsenztage finden in Nürnberg statt. Die genauen Termine erhalten Sie bei der Anmeldung.

Kann ich „einfach so“ an den Präsenztagen teilnehmen?

Nein, wegen der Raumplanung benötigen wir Ihre verbindliche Anmeldung einen Monat vor den Präsenztagen.

2. Prüfung / Prüfungstermine

Welche Prüfungsteile beinhaltet die Ausbildereignungsprüfung nach AEVO?

Sie beinhaltet einen schriftlichen Teil (meist 72 Multiple-Choice-Fragen) und einen mündlichen, der aus einem Vortrag (Lehrgespräch / Präsentation) und einem Fachgespräch besteht.

Welche Prüfungsteile beinhaltet der „Meister für Schutz und Sicherheit“?

Die „Grundlegenden Qualifikationen“ beinhaltet jeweils eine 90-minütige schriftliche Prüfung in den Fächern Rechtsbewusstes Handeln, Betriebswirtschaftliches Handeln und Zusammenarbeit im Betrieb.

In den „Handlungsspezifischen Qualifikationen“ wird der Prüfling jeweils in zwei dreistündigen schriftlichen Prüfungen in den Bereichen Technik und Organisation abgeprüft sowie in einer mündlichen Prüfung von bis zu 60 Minuten Dauer im Bereich Personal und Führung.

Wann habe ich die Prüfung „Meister für Schutz und Sicherheit“ bestanden?

Wenn Sie in beiden Teilprüfungen (grundlegender / handlungsspezifischer Teil) in jedem Prüfungsfach mindestens 50 von 100 Punkten erreicht haben.

Wann finden die Prüfungen zum „Meister für Schutz und Sicherheit“ statt?

Die Prüfungsteile „Grundlegende Qualifikationen“ und „Handlungsspezifische Qualifikationen“ finden zweimal pro Jahr statt, nämlich grundsätzlich im Mai und November.

Kann ich die Prüfung zum „Meister für Schutz und Sicherheit“ bei jeder Industrie- und Handelskammer (IHK) in Deutschland ablegen?

Nein, die Prüfung wird nicht von jeder IHK angeboten und selbst an einigen IHKs, welche die Prüfung anbieten, findet die Prüfung nicht regelmäßig statt.

Ihre zuständige IHK finden Sie unter https://www.ihk.de/#ihk-finder.

Kann ich die Prüfung zum „Meister für Schutz und Sicherheit“ auch bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Nürnberg ablegen?

Ja, das ist möglich, weil wir als Bildungsträger hier unseren Unternehmenssitz haben.

Meldet mich die Akademie für Sicherheit (AfS) bei der IHK zu den Prüfungen an?

Nein, die Anmeldung bei der IHK muss durch Sie selbst erfolgen.

Wann muss ich mich für die einzelnen Prüfungsteile anmelden?

Die Anmeldefristen sind von IHK zu IHK teils unterschiedlich, grundsätzlich ist die Anmeldefrist für die Ausbildereignungsprüfung ein Monat, für die Prüfungsteile „Grundlegende Qualifikationen“ und „Handlungsspezifische Qualifikationen“ im Meister für Schutz und Sicherheit drei Monate.

Ist die Prüfung zum Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ bei jeder prüfenden IHK gleich?

Der schriftliche Teil der Prüfung „Meister für Schutz und Sicherheit“ ist bei allen prüfenden IHKs gleich, da die Prüfung bundesweit einheitlich ist. Der mündliche Teil kann sich unterscheiden, allerdings muss auch hier von jeder IHK der bundesweit einheitliche Rahmenplan eingehalten werden.

3. Zulassungsvoraussetzungen

Welche Zulassungsvoraussetzungen muss ich erfüllen, um zur Prüfung „Meister für Schutz und Sicherheit“ zugelassen zu werden?

Zum Prüfungsteil „Grundlegende Qualifikationen“ werden Sie zugelassen, wenn Sie eine der vier folgenden Voraussetzungen nachweisen können:
Entweder Sie
- sind Fachkraft für Schutz und Sicherheit oder
- sind Servicekraft für Schutz und Sicherheit und haben ein zusätzliches Jahr Erfahrung in der privaten Sicherheit oder
- haben eine andere abgeschlossene Berufsausbildung (z.B. Bürokaufmann, Maurer etc.) und haben zwei Jahre Erfahrung in der privaten Sicherheit oder
- Sie haben vier Jahre Erfahrung in der privaten Sicherheit.

Für die „Handlungsspezifischen Qualifikationen“ benötigen Sie jeweils ein zusätzliches Jahr Erfahrung in der privaten Sicherheit und den Nachweis über die bestandene Ausbildereignungsprüfung nach AEVO.

In der Verordnung heißt es im Einzelnen:

Zur Prüfung im Prüfungsteil „Grundlegende Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:
1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf, der einem sicherheitsrelevanten Beruf zugeordnet werden kann, oder
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen sicherheitsrelevanten anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
4. eine mindestens vierjährige Berufspraxis oder
5. eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zur Geprüften Werkschutzfachkraft.
Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:
1. das Ablegen des Prüfungsteils "Grundlegende Qualifikationen", das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
2. zu den in Absatz 1 Nummer 1 bis 5 genannten Voraussetzungen ein weiteres Jahr Berufspraxis.
(3) Die Berufspraxis gemäß den Absätzen 1 und 2 soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Meisters/einer Geprüften Meisterin für Schutz und Sicherheit gemäß § 1 Abs. 3 haben.
(4) Abweichend von den in den Absätzen 1 und 2 Nr. 2 genannten Voraussetzungen kann zur Prüfung in den Prüfungsteilen auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Gerne beraten wir Sie auch individuell, ob Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch unter 0911/20555940 oder per Mail: info@akademiefuersicherheit.de

Zu welchem Zeitpunkt muss ich die Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung „Meister für Schutz und Sicherheit“ erfüllen?

Die Zulassungsvoraussetzungen müssen Sie erst zum Zeitpunkt der Prüfung erfüllen, Sie können also auch schon vorher mit dem Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) beginnen.

Wer legt fest, ob ich die Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung erfülle?

Dies legt die prüfende IHK in einem Zulassungsbescheid fest.

Ich habe schon andere Prüfungen abgelegt, die Teile des Inhalts des „Meisters für Schutz und Sicherheit“ beinhalten. Werden diese anerkannt?

Soweit die Inhalte deckungsgleich oder höherwertig sind, können diese anerkannt werden. Dies sollte jedoch vor Beginn mit der IHK, an der die Prüfung abgelegt werden soll, abgeklärt werden.

Ich bin Zeitsoldat, wird meine Dienstzeit bei der Bundeswehr bei den Zulassungsvoraussetzungen angerechnet?

as wird von den IHKs unterschiedlich gehandhabt. Je nachdem, wie lange Sie sich verpflichtet haben, wird aber grundsätzlich trotzdem mindestens ein Jahr Erfahrung in der privaten Sicherheit gefordert. Eine genaue Information kann Ihnen die IHK Ihrer Wahl geben.

4. Inhalt / Kosten / Ratenzahlung

Welche Leistungen sind im Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) enthalten?

Er beinhaltet die Vorbereitung auf:

  • Ausbildereignungsprüfung (AdA) gem. AEVO
  • Grundlegende Qualifikationen“ und „Handlungsspezifische Qualifikationen“ für den „Meister für Schutz und Sicherheit“

Im Preis des Fernlehrgangs „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit sind folgende Leistungen enthalten:

  • Lehrgangsunterlagen für die Ausbildereignungsprüfung (AdA gem. AEVO), die „Grundlegende Qualifikationen“ und „Handlungsspezifische Qualifikationen“ des Meisters
  • Sieben Lehrbücher, zwei Übungsbücher, zwei Gesetzessammlungen aus dem Verlagshaus Zitzmann (VHZ)
  • Eine Formelsammlung für das Prüfungsfach „Betriebswirtschaftliches Handeln“
  • Der Rahmenlehrplan für den „Meister für Schutz und Sicherheit“
  • Teilnahme an den Präsenztagen (acht Tage)
  • Teilnahme an den Webinaren (neun Webinare)
  • Individuelle Betreuung durch einen Teilnehmerbetreuer
Was kostet der Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS)?

Der Lehrgang kostet 4380 € (Stand 2/2018).

Ist im Preis für den Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) die Mehrwertsteuer enthalten?

Nein, der Lehrgang ist umsatzsteuerbefreit.

Ich habe die Ausbildereignungsprüfung schon abgelegt. Erhalte ich dann einen Rabatt auf den Lehrgangspreis?

Ja, in diesem Fall werden vom Lehrgangspreis 350 € abgezogen.

Sind im Lehrgangspreis die Prüfungsgebühren der IHK schon beinhaltet?

Nein, die Prüfungsgebühren sind bei der IHK zu bezahlen.

Kann ich den Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ in Raten bezahlen?

Ja, Raten können individuell vereinbart werden.

Auf der Homepage steht, dass Sie eine „Geld-zurück-Garantie“ bieten für den Fall des Nichtbestehens. Was bedeutet das genau?

Ja, wir bieten für den Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) eine Geld-zurück-Garantie für den Fall, dass ein Teilnehmer den „Handlungsspezifischen Teil“ trotz zweimaliger Wiederholung nicht besteht.
In diesem Fall erhält der Teilnehmer die kompletten von ihm bezahlten Teilnehmergebühren zurück.
Wir sind stolz darauf, dass bisher kein Teilnehmer von dieser Möglichkeit Gebrauch machen musste.

5. Fördermöglichkeiten / Aufstiegsbafög (Meisterbafög) / Meisterbonus

Kann ich für den Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ Aufstiegsbafög (ehemals Meisterbafög) beantragen?

Ja, der Fernlehrgang kann mit Aufstiegsbafög gefördert werden.

Wann kann ich das Aufstiegsbafög für den Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) beantragen?

Das Aufstiegsbafög kann erst nach Vertragsschluss beantragt werden, da nur bestehende Fortbildungsverträge förderfähig sind.
Wir als Bildungsträger stellen Ihnen dazu das „Formblatt B“ zur Verfügung.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um Aufstiegsbafög zu erhalten?

Grundsätzlich ist nur Voraussetzung, dass Sie noch keine Meisterqualifikation oder eine höhere Ausbildung wie ein Studium erfolgreich abgeschlossen haben.
Andere Voraussetzungen wie niedriges Einkommen o.ä. gibt es nicht.

Was passiert, wenn das Aufstiegsbafög trotzdem nicht gewährt wird. Kann ich dann vom Vertrag mit der Akademie für Sicherheit zurücktreten?

Ja, in diesem Fall können Sie zurücktreten oder wir finden eine andere Lösung.

Wie hoch ist die Förderung durch Aufstiegsbafög?

Wird das Bafög gewährt, beträgt die Förderung sofort 40% der Kurs- und Prüfungsgebühren.
Bei Bestehen werden Ihnen nochmals 40% der gewährten Darlehenssumme erlassen. Je nach gewählter Kursvariante beträgt die Förderung alleine für den Kurs schon über
2.800 / 3.600 €.

Was wird durch Aufstiegsbafög alles gefördert?

Sowohl die Kosten für den Fernlehrgang als auch für die Prüfungsgebühren. Weitere Informationen unter https://www.aufstiegs-bafoeg.de

Wie finde ich die für mich zuständige Bafögstelle?

Ihre zuständige BAföG-Stelle können Sie unter https://www.aufstiegs-bafoeg.de/de/foerderaemter-und-beratung.php#sme unten im Suchfeld für zuständige Stellen ermitteln.

Unterstützt mich die Akademie für Sicherheit bei der Beantragung des Aufstiegsbafögs?

Selbstverständlich unterstützen wir Sie dabei, insbesondere durch das zur Verfügung stellen des Formblatts „B“, das Sie zur Beantragung zwingend von uns als Bildungsträger benötigen.
Zusätzlich füllen wir für Sie die „Formblätter A und Z“ aus, die Sie selbst einreichen müssen, um Ihren Aufwand so gering wie möglich zu halten.

Muss ich an den Präsenztagen im Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) in Nürnberg teilnehmen?

Nein, die Präsenztage sind freiwillig. Wenn Sie allerdings Aufstiegsbafög oder eine andere Förderung beziehen, z.B. vom Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BfD), dann besteht eine Anwesenheitspflicht von 67% der Zeit, da sonst Kürzungen oder Streichungen der Förderung möglich sind.

Was passiert, wenn ich nicht alle Lehrbriefe im Rahmen des Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ ordnungsgemäß bearbeite? Muss ich mit einer Kürzung / Streichung des Aufstiegsbafögs rechnen?

Auch für die Lehrbriefe gilt, dass mindestens 67 % ordnungsgemäß bearbeitet werden müssen, da sonst Konsequenzen hinsichtlich des Bafögs drohen. Die Akademie für Sicherheit (AfS) muss den Bearbeitungsstand an die zuständige Behörde melden.

Muss ich an den Webinaren im Rahmen des Fernlehrgangs „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) teilnehmen?

Nein, die Teilnahme ist freiwillig.

6. Zulassung des Fernlehrgangs „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) bei der Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU) / weitere Zertifizierungen

Ist der Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) bei der Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU) zugelassen?

Ja, der Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) ist unter der Nummer 592514 als einer von wenigen Fernlehrgängen in diesem Bereich zugelassen.
Fernlehrgänge ohne Zulassung sind gesetzeswidrig und dürfen nicht angeboten werden.

Was bedeutet diese Zulassung des Fernlehrgangs „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) bei der Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU)?

Das bedeutet, dass der Fernlehrgang nicht nur fachlich, sondern auch didaktisch den Anforderungskriterien der Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU) entspricht und entsprechend überprüft wurde.
Es wurde also von einer staatlichen Stelle bestätigt, dass der Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) zur Vorbereitung auf die Prüfung geeignet ist.

Ich habe einen Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ bei einem anderen Anbieter gebucht, der keine Zulassung der Zentralstelle für Fernunterricht hat. Was kann ich tun?

Sie können den Lehrgangsvertrag jederzeit widerrufen und das komplette von Ihnen bezahlte Geld zurückverlangen.

Welche weiteren Zertifizierungen hat die Akademie für Sicherheit (AfS)?

Die Akademie für Sicherheit ist auch nach der DIN EN ISO 9001:2015 und nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifiziert.

7. Studium nach dem "Meister für Schutz und Sicherheit"

Kann ich nach dem erfolgreichen Abschluss des „Meister für Schutz und Sicherheit“ studieren?

Ja, da der Meisterbrief zu einem Hochschulstudium berechtigt. Es können jedoch bei bestimmten Studiengängen zusätzliche Zugangsvoraussetzungen (Sprachtests o.ä.) notwendig sein.

8. Weitere Informationen zum „Meister für Schutz und Sicherheit“

Ich möchte mich gerne individuell zum Fernlehrgang „Meister für Schutz und Sicherheit“ der Akademie für Sicherheit (AfS) beraten lassen, wie ist das möglich?

Gerne beraten wir Sie unverbindlich zum "Meister für Schutz und Sicherheit".

  • Schicken Sie uns einfach eine Mail an info@akademiefuersicherheit.de oder
  • rufen Sie uns unter 0911/20555940 an.

Auf Wunsch rufen wir Sie auch gerne zu einem Wunschtermin zurück.

Keine Antwort auf Ihre Frage?

Stellen Sie uns Ihre Frage ganz einfach per E-Mail.
Wir helfen Ihnen schnell und kompetent weiter!